Internationaal Transportbedrijf Claessens BV
 

Geschichte

Wilhelm Claessens

1925 stand Wilhelm Claessens in Schimmert an der Wiege des heutigen Transportunternehmens Internationaal Transportbedrijf Claessens B.V. Wilhelm ging nach Maastricht, um einen Anzug zu kaufen, kehrte aber mit einem Pferd zurück. Er kaufte sich einen Anhänger dazu und das Transportunternehmen war geboren. Mit Pferd und Wagen begann er mit dem Transport von Schweinen zum Schlachthaus. 1927 setzte Wilhelm Claessens den ersten Lieferwagen ein, einen T-Ford. Damit fuhr er Milch zur Milchfabrik. Nach und nach expandierte er und nach einiger Zeit transportierte er nicht nur Milch, sondern auch Früchte, Mehl, Kunstdünger und Kohle durch die ganze Region.

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde Wilhelm Claessens gezwungen wieder auf Pferd und Wagen umzusteigen, sowie auf einen gasbetriebenen Lieferwagen, aber nach Kriegsende nahm er seinen ursprünglichen Plan wieder auf. 1934 kaufte er einen Diamond, und mit diesem und einem von der Regierung zugeteilten Berliet erledigte er in den Tagen des Wiederaufbaus seine Transporte. Später wurden diese Fahrzeuge mit zurück gelassene Militärfahrzeugen ergänzt. 1954 wurde der erste DAF gekauft und 1957 fanden die ersten internationalen Transporte (Zuckerrüben) statt. Außerdem wurden im gleichen Jahr die ersten Fliesen nach Deutschland transportiert.


Fünfunddreißig Jahre nach der Gründung          

1960 übernahmen die vier Söhne von Wilhelm Claessens die Firma von ihrem Vater. Während das Transportunternehmen zu Beginn einen Fuhrpark von rund zehn Autos umfasste, waren es Anfang der siebziger Jahre schon mehr als doppelt so viel. Vor allem durch den Transport von Fliesen und Luftfracht machte das Unternehmen in den siebziger und achtziger Jahren ein enormes Wachstum durch.


Die dritte Generation

Nach rund dreißig Jahren gesunder Entwicklung ging das Unternehmen 1993 auf die dritte Generation über, die zwei Brüder Hen und Bert Claessens. Seit 2000 ist das Transport- unternehmen konform der äußerst strengen Sicherheits- und Qualitätsprüfung SQAS zertifiziert.

Im Laufe der Jahre hat sich die Internationaal Transportbedrijf Claessens B.V. größtenteils auf Komplett-, aber auch auf Stückgutsendungen spezialisiert, vor allem in die Benelux-Staaten und nach Deutschland. Zusätzlich fuhren die Wagen von Claessens nach Frankreich, in die Schweiz und nach Österreich. Selbstverständlich führt Claessens auch Transporte in Länder wie Spanien, Italien, England und Skandinavien aus.

Mit renommierten Kunden im Auftragsportefeuille konnte die Internationaal Transportbedrijf Claessens B.V. eine völlig eigene Position in der Limburger, nationalen und internationalen Transportwelt erobern. Die Firma Claessens in Schimmert ist ein Begriff. Sowohl ihr Ruf als auch ihre finanzielle Stabilität sprechen für sich. Das Unternehmen ist stark im internationalen Transport vertreten, bleibt aber nicht weniger fest in seinem Geburtsland verankert, dank des Vertrauens Limburger Auftraggeber.

Der Zukunft sieht das Transportunternehmen daher auch zuversichtlich entgegen.